Blog

Latest Entries

Kondome- Wie wurde das Kondom geboren?

Bunte Kondome Vielfalt

Die Geschichte des Kondoms von Anfang an bis jetzt

Die Verwendung von Kondomen ist heute sehr verbreitet. Es gibt sie in verschiedene Größen, mit besonderen Eigenschaften und für jede Vorliebe. 

Obwohl es auf der ganzen Welt verwendet wird, halten es viele Menschen für unangenehm beim Sex. Doch sie sind der einzige Schutz vor sexuell übertragbare Krankheiten und unerwünschten Schwangerschaften.

 

Wie alles anfing 

Der Italiener Gabriele Falloppio war der erste der ein Kondome beschrieb: Eine Hülle in Kräutern getränkt, mit dem besonderen Zweck, Menschen vor Infektionskrankheiten zu schützen.

Die Legende besagt, dass König Minos 3000 v. Chr. eine Liebhaberin hatte, die an einer Vaginalinfektion nach unsicherem Geschlechtsverkehr starb.  Aus diesem Grund haben sich alle anderen Liebhaberinnen des Königs eine Ziegenblase in die Vagina gesteckt, um nicht demselben Schicksal zu unterliegen.

Eine andere Legende besagt jedoch, dass König Minos eine Fischblase benutzte, um eine große Anzahl von Nachkommen zu vermeiden.

Was auch immer die Wahrheit ist, es spielt keine Rolle, in der Vergangenheit wie in der Gegenwart ist das Ziel sich vor Krankheiten und unerwünschten Schwangerschaften zu schützen.

Packung Rote Kondome

Die ersten Materialien

Die ersten Materialien, die bis Mitte des 19. Jahrhunderts verwendet wurden, waren die tierischen Därme welche sich als ideales Mittel herausstellten da sie billig und resistent waren und Infektionskrankheiten wie die Syphilis in Schach halten konnten. Diese kamen kurz nach der Entdeckung Amerikas zu uns und hatten eine enorme Verbreitung und Gebrauch auch unter den Arbeiterklassen.

Ab 1855 wurde ein Gummi verwendet, der aber nur die Spitze des Penis bedeckte und sehr unangenehm war, da er dazu neigte in der Scheide zu bleiben. 

Aufgrund der geringen Verbreitung von Kondomen waren die Preise sehr hoch, so dass die Kondome nur einmal gekauft, gewaschen und bis zum bitteren Ende wiederverwendet wurden, mit der offensichtlichen Verschlechterung des Materials und der erhöhten Risikogefahr.

Erst in den 20er Jahren wurde Latex entdeckt, bis heute der Favorit der Sexspielzeug und Verhütungsmittelindustrie.

Escort zeigt Kondom

Der Schwarzmarkt der Kondome 

Heutzutage ist es sehr einfach eine Packung Kondome zu kaufen. Man muss einfach nur in die Apotheke zu gehen oder sie im Internet bestellen. Dort findet man eine unbegrenzte Mengen an Kondomen jeder Art, Farbe und Form.

Bis 1918 waren sie eigentlich illegal und galten als Tabu, und waren daher nur auf dem Schwarzmarkt zu finden. 

Aufgrund dieser Illegalität waren die damaligen Kondome nicht sicher und entsprachen keinerlei Produktionsstandards.

Es war ein amerikanischer Richter, der die Verwendung von Kondomen währen des Ersten Weltkrieges legalisierte, um die Verbreitung von Syphilis und Gonorrhö zu stoppen.

Die Reaktion der Unternehmen war ein plötzliches und rasches Angebot mit einem wirklich florierenden Umsatz. Es wird geschätzt, dass allein in den 1930er Jahren täglich mehr als eine Million Kondome produziert wurden.

Erst in der Mitte des 20. Jahrhunderts war die Diversifikation dank verschiedener Unternehmen bekannt, die fantasievolle Varianten anboten, wie z.B.: aromatisierte, stimulierende, geschmierte, gefärbte Kondome usw…

Kondome Heutzutage 

Heute werden jedes Jahr 15 Milliarden Kondome in allen möglichen Varianten produziert, und Malaysia ist das Land, welches am meisten produziert (etwa 3 Milliarden).

Es gibt jedoch immer noch einen zu hohen Prozentsatz von Menschen die offen zugeben, dass sie Kondome nicht benutzen, insbesondere beim Gelegenheitssex, weil sie meinen, dass es den Sex weniger angenehm macht, oder einfach aus Vernachlässigung oder sogar aus wirtschaftlichen Gründen. 

Wir möchten Sie auch daran erinnern, dass das neue Prostitutionsgesetz in Deutschland in Kraft getreten ist. Jeder Geschlechtsverkehr (oral, anal oder vaginal) muss die Verwendung eines Kondoms beinhalten. Es ist auch verboten, sexuelle Dienstleistungen ohne Kondom anzufordern oder anzubieten. 

Denken daran, dass AIDS ODER HIV FÜR IMMER SIND. Genau wie ein Diamant…


Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.