Blog

Latest Entries

Mai, der Monat der Masturbation

Masturbieren gut tut.

Weil masturbieren gut tut.

Masturbation in der Schule

Die Masturbation wird bald ein Fach welches in ganz Europa auf den Lernplänen stehen wird.
Die I’OMS – Weltweite Organisation der Gesundheit hat ein Dokument namens „Standard der Sexualkunde in Europa“ verbreitet, welches auf die Reife des Sexuellen Bewusstseins schon im alter der Vorschule aufmerksam macht.

Der Text ist ein Leitfaden um Kinder zwischen 0 und 15 Jahren zur vollen Reifung ihrer Sexualität zu leiten.

In dem Dokument werden die verschiedenen Ziele zu erreichen und die dazugehörigen Aufgaben des Erziehers festgelegt.

0-4 Jahren

Zwischen 0 und 4 Jahren ist es essenziell dem Kind dabei zu helfen den Focus auf sein Autoerotismus zu lenken, und ihn anfangen zu lassen sich zu masturbieren. Eine wichtige Praktik um seine Sexualität zu finden.

5-6 Jahren

Zwischen 5 und 6 Jahren, den Kinder wird die Beziehung und Liebe zu Gleichgeschlechtigen beigebracht, um eine eventuelle Tendenz von Schwul -oder Lesbisch sein zu entdramatisieren.

6-12 Jahren

Zwischen 6 und 12 Jahren, die nun jungen Pubertierenden werden durch die schwierige Zeit der Körperveränderung und der ersten Seximpulse begleitet.

12 – 15 Jahren

Zwischen 12 und 15 Jahren, die Jugendlichen sollten sich mit folgenden Themen auseinandersetzen: Planung einer Familie, Schwangerschaft, Verhütungsmittel, Abtreibung, Sexuell übertragbare Krankheiten, Prostitution, Pornografie und Devianzen.

Weil masturbieren gut tut

USA Situation

In den USA sieht die Situation dagegen ganz anders aus.

Es war im Jahre 1995 als Jocelyn Elders, an der Spitze des Surgeon General of the United States ein föderaler Organismus welcher sich um die Gesundheit der Amerikaner kümmerte- wird von Bill Clinton gefeuert, nachdem sie vorgeschlagen hatte Kurse für Masturbation im Schulischen Lehrplan zu integrieren.

Elders machte den Vorschlag mit der Erkenntnis dass alle sich masturbieren, und jeder Amerikanische Jugendliche sollte das recht darauf haben durch die Phase der Erkenntnis der eigenen Sexualität geführt zu werden.

Die Administration Clinton hat das nicht besonders gut aufgenommen, und die Frau wurde vom Kongress entfernt.

Nach einer Umfrage im Jahre 2017 kam heraus das 95% aller Männer und 80% aller Frauen sich masturbieren, und diese Tatsache kann ruhig auch auf Europa und auf die ganze Welt projiziert werden.

Die Selbstbefriedigung ist also eine so weit verbreitete Gewohnheit dass man sie sich einfach so unterbewerten sollte, während sogar die Wissenschaft einige Beweise hat.

Weil masturbieren gut tut.

1. Es hilft um sich selber besser kennenzulernen.

  • Das Bedürfnis zu masturbieren kommt durch viele verschiedene Emotionalen und Psychischen Zuständen. Man masturbiert aus Langeweile, aus Freude, aus Nostalgie, durch die eigene Fantasie oder versteckten Wünsche.
  • Masturbieren bedeutet mit sich selber in Kontakt zu treten, mit den eigenen Fantasien und versteckten Wünschen.

2. Es verbessert die Sexuelle Leistung.

  • Masturbieren bedeutet sich fragen zu stellen, und diese zu beantworten. Außerdem hat es beweisen bei Erektionsstörungen und vorzeitigem Samenerguss zu helfen.

3. Es kontrolliert Stress.

  • Wenn wir uns selber befriedigen stößt unser Organismus haufenweise Endorphine aus, die Neurotransmitter von Glück.
  • Sich eine kleine Auszeit für sich selber zu nehmen tut der Gesundheit gut.

4. Es stärkt den Genitalbereich und verbessert die Qualität des Spermas.

  • Unser Genitalbereich ist vor allem ein Muskel und wie alle Muskel muss auch er trainiert werde wenn man bessere Leistungen im Bett zeigen möchte.

5. Du tust dir und deinem Partner/Partnerin gut

  • Ob du es alleine oder in Gesellschaft tust, masturbieren ist eine befreiende und erlösende Erfahrung. Wer Probleme mit dem Vorspiel hat, sollte es so sehen: Beidseitiges Vergnügen, Partnerschaft, Sensibilität.

Weil masturbieren gut tut

Die Erfahrung mit redwhynot ist deshalb sehr bedeutsam: Sehr viele Männer sehen in der Selbstbefriedigung mit unseren jungen Frauen einen erotischen Moment der wirklich
mitreißend und Leidenschaftlich ist, welchem man Zeit und Aufmerksamkeit schenken sollte.

Such dir eine unsere jungen Frauen von redwhynot aus den Sedcard aus, und unterstreiche Onanieren als Sexuelle Tätigkeit.

Guten Sex mit sichselber an alle!

 

1 Comment

  • Karola Mai 28, 2018 - 5:45am

    Staff Redwhynot, thanks for the article post. Really thank you! Great custom writings

    Antworten


Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected